zurück

Björn Selzer

Consultant

Als Berufseinsteiger habe ich früh die Möglichkeit erhalten, Ansprechpartner für den Kunden auf oberer Managementebene zu sein und diesem auf Augenhöhe zu begegnen.

Die Welt als Arbeitsplatz

Volontariat beim deutschen Entwicklungsdienst auf den Philippinen, Business Analyst in Texas und Lehrkraft in Kolumbien und Italien – schon vor seinem Start bei innogy Consulting spielte ein internationales Arbeitsumfeld für Björn Selzer eine große Rolle. Die Möglichkeit, auch für längere Zeit in einem der Auslandsbüros von innogy Consulting – etwa in Dubai oder Boston – Projekte zu übernehmen, war auch einer der entscheidenden Gründe, warum er sich für innogy Consulting als Startpunkt seiner Karriere entschied.

 

Energiewende aktiv gestalten

Geprägt durch seinen energietechnischen Fokus im Studium, verfolgte er mit seiner Entscheidung zudem vor allem ein Ziel: Die Energiewende nachhaltig zu prägen und Teil der Veränderung eines historisch gewachsenen Energiekonzerns zu sein. „Die Nähe zu energiewirtschaftlichen Themen und die Möglichkeit, bei einem wesentlichen Schlüsselspieler die Energiewende mitzugestalten, waren für mich klare Argumente, die ich so in keinem anderen Unternehmen gefunden habe“, erklärt Björn Selzer. Und so entschied er sich für einen Consulting Job in der Energiewirtschaft. Dabei fasziniert ihn vor allem das Zusammenspiel der unterschiedlichen Projekte im Konzern, um so das „große Ganze“ zu bewegen.

Miteinander fördern

Von der Gestaltung seines Starts im Unternehmen war Björn Selzer dabei besonders begeistert: „Noch bevor ich offiziell angefangen habe, wurde ich zu den Summer Consulting Days eingeladen. So konnte ich meine Kollegen schon vorab in entspannter Atmosphäre kennenlernen und durch Workshops und Key Note Speeches wertvolle Impulse mitnehmen.“ Die Förderung dieses Miteinanders ist auch nach dem Start eine entscheidende Determinante in seinem Arbeitsalltag: Die offene Arbeitskultur, ein angenehmes Arbeitsverhältnis und ein ähnliches Mindset unter den Kollegen machen die Atmosphäre bei innogy Consulting für Björn Selzer besonders. Das Miteinander endet dabei auch nicht nach Feierabend. „Regelmäßig gehen wir mit den Kollegen gemeinsam Fußball spielen, laufen oder ins Fitnessstudio“, erklärt Björn Selzer. Der Sport spielt für ihn dabei eine große Rolle für den mentalen und körperlichen Ausgleich. Dass bei innogy Consulting generell sehr viel Wert auf den persönlichen Ausgleich neben der Arbeit gelegt wird, um sich nicht nur im beruflichen Umfeld weiterzuentwickeln, hat Björn Selzer positiv überrascht:

"Der Fokus liegt immer auf der beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung. innogy Consulting legt großen Wert darauf, dass die Berater auch außerhalb des normalen Projektalltags durch Trainingsinitiativen und Workshops alternative Lösungsansätze kennenlernen und diese auch im Alltag umsetzen."

Aktuelle Artikel von Björn Selzer

Meine ersten 100 Tage – Onboarding, Trainings-Bootcamp, Hospitationsphase und mein erstes Projekt